300er am 13.4.2024 nach Pasewalk

Am Sonnabend ist es mal wieder soweit. Den Track solltet Ihr von Ingo bereits bekommen haben, alledings gibt es noch zwei kleine Änderungen:

In Marienwerder, km289 ist die Brücke beim Schleusengraf gesperrt.

In Bernau gibt es diverse Baustellen und Straßensperrungen.

Um beides zu umgehen, hier ein angepasster Track:

Download file: ARA-BB-300er_Pasewalk_2024_Umleitung.gpx

Plant Euren Verpflegungsnachschub gut, auf dem Rückweg kommt nicht allzu viel. In Prenzlau sollte es was geben, in Joachimsthal Edka bis 20:00 Uhr und die Tankstelle, Biesenthal Döner, Bernau Bahnhof… Aber wir sind ja alle schon erwachsen 😉

Bitte denkt daran, Eure Startzeit in Ebrevet festzulegen, das gilt auch für die Teilnehmerinnen, die mit analoger Brevetkarte fahren!
Eine Anleitung dazu und zum erstellen eines Ebrevet-Accounts findet Ihr hier:
https://www.audax-randonneure.de/digitale_brevetkarte


Bitte meldet Euch beim Start bei uns, damit wir Euch auf der Anwesenheitsliste abhaken können. Nachnamen ansagen, mehr ist da nicht zu tun. Zu Eurer jeweiligen Startzeit ladet Ihr ein zuvor gemachtes Foto in Ebrevet hoch, speichert die Positionsdaten und fahrt selbständig los (das geht wirklich erst ab Eurer persönlichen Startzeit!).

Die Mitfahrer, die mit analoger Brevetkarte fahren, suchen sich an den Kontrollorten selbständig einen Nachweis (Stempel, Kassenbon, Selfie mit Ortseingangsschild, etc.). und dokumentieren das auf der Brevetkarte.


Diejenigen, die mit elektronischer Brevetkarte fahren, machen an den Kontrollstellen ein Selfie und laden es hoch. Bei fehlendem Netzempfang kann das gemachte Foto auch nachträglich hochgeladen werden.
Sollte es Fragen zu Ebrevet/DBK geben, bitte Email an bbrandonneure@gmail.com.
Stellt vor Antritt des Brevets sicher, dass Zugriff auf Standort und Fotos gewährleistet ist.

200er am 23.3.24: Brevet heißt Prüfung

Herzlichen Glückwunsch an alle, die gestern ins Ziel gekommen sind, oder es zumindest versucht haben! Hoffentlich sind alle gut nach Hause gekommen und inzwischen wieder warm und trocken.

Bei den Wetterprognosen hatten offensichtlich doch einige kurzfristig familiäre Termine wahrzunehmen und konnten leider nicht starten 😉

Viele sind schon mit Wasser in den Schuhen im Amstel House gestartet und besser wurde es mit dem Regen auf den ersten 100km auch nicht. Da halfen vermutlich auch keine Überschuhe oder Schutzbleche, es war eine Schlammschlacht. Auf dem Rückweg kam dann zum Glück auch noch Gegenwind und Hagelschauer hinzu. Da haben viele wahrscheinlich die kurzen Wolkenlücken nicht so richtig zu würdigen gewusst.

Mit Sicherheit war aber für alle die Kontrolle bei Benno in Stolzenhagen ein Lichtblick und Rettungsanker. Lagerfeuer und Regendach im Hof, super hergerichteter und warmer Aufenthaltsraum mit heißem Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, sogar das Wohnzimmer durfte von uns tropfenden und stinkenden Randonneuren eingesaut werden! Aus der Hollywoodschaukel am Kamin sind einige sicherlich nur sehr schwer wieder hochgekommen. Vielen Dank an Benno, die Hausgemeinschaft und den Nachwuchs für die perfekte Organisation! Ihr bekommt jetzt schon den Titel „Kontrolle des Jahres“ verliehen!

Ab der letzten Kontrolle beim Schiffshebewerk Niederfinow waren es zum Glück „nur“ noch 65km. Normalerweise: Katzensprung. Aber gestern dank Gegenwind, teilweise Regen, Hagel und nochmaligem Temperatursturz auf 5° zumindest für den Sascha bisher die Schwersten in diesem Jahr. Alle halbe Kilometer auf den Tacho geguckt, weder Restkilometer, noch Geschwindigkeit gaben Anlass zu Euphorie. Aber, wider Erwarten, war man dann doch irgendwann im Amstel House mit Bier, Lasagne und vielen geschafften, aber glücklichen Gesichtern. Definitiv Grundlage für zukünftige Randonneurslegenden.

Beim Blick auf die Auswertung in Ebrevet fällt auf, dass einige Teilnehmer offensichtlich Probleme hatten, Fotos hochzuladen. Wer noch Kontrollfotos oder andere Nachweise hat, und an einer Homologation interessiert ist, bitte noch hochladen oder bis morgen an ara-berlin-brandenburg(ät)gmx.de schicken. Bei Fragen dazu gerne nochmal melden.

Hier noch ein Auszug aus der „Presseschau“ von gestern:

„Es war sehr schön, auch das Wetter brachte seine besonderen Erlebnisse, die bei Sonnenschein nicht möglich wären… Danke für die Organisation!“

„Schönes Event trotz des Wetters. Kontrollpunkt 2 war die Rettung! Tausend Dank dafür. :-)“

„Schöne Streckenführung (bis auf den letzten Abschnitt von Bernau zurüch nach Berlin). Da hat der Trgen fast nichts ausgemacht. Vielen Dank, Michael“

„Schönes Wetter! Freue mich auf den 300er ;-)“

„Eine feucht fröhliche Veranstaltung. Danke für die Orga!!!!“

Hier Fotos von Georg:


Hier gibt es Bilder von Andy.

Kleine Ergänzung von Georg:
Meine elektrische Sram-Schaltung hatte bei Ankunft am Amstel House den Geist aufgegeben, auch andere Randonneure fanden den Fehler nicht, da das Rad gerade im höchsten Gang eingestellt war, hieß es nun: 200 km als Single Speed im höchsten Gang. Ging gut bis zur Uckermark und den Bergen, es wurde dann so richtig eine Tour der Leiden, da war das Wetter noch das kleinste Problem. Alles in allem: Ein legendärer Brevet, härter als mancher 400- oder 600er ob der Rahmenbedingungen. Aber in der Tat: Kaffee und Kuchen bei unseren großartigen Gastgebern in Stolzenhagen war ein wichtiger Schritt nach vorn.

Hier ein Bericht von Holger.

Fotos von Ingolf:

Fotos von Stefan H.:

Wenn Ihr noch tolle, nasse Fotos, oder schöne Begebenheiten zu teilen habt, gerne her damit, wird dann hier untergebracht.

Vollmondfahrt am 25.3.2024 ab Grünau

Am 25.3.2024 ist mal wieder Vollmond(fahrt). Wir treffen uns um 19.00 Uhr am S-Bhf. Grünau, hier:

Start

Und hier gibt es den Track:

Download file: Vollmond_03.gpx

An der Spreebrücke bei Mönchwinkel ist wieder kurze Pause für ein schnelles Kaltgetränk. auf dem Rückweg optional noch über den Müggelberg. Endpunkt des Tracks ist der S-Bhf. Köpenick.

200er am 23.3.2024

Wie auch beim ersten 200er, nochmal einige Anmerkungen zu Ebrevet/DBK und zur Startzeit:

Bitte denkt daran, Eure Startzeit in Ebrevet festzulegen, das gilt auch für die Teilnehmerinnen, die mit analoger Brevetkarte fahren!
Eine Anleitung dazu und zum erstellen eines Ebrevet-Accounts findet Ihr hier:
https://www.audax-randonneure.de/digitale_brevetkarte


Bitte meldet Euch beim Start bei uns, damit wir Euch auf der Anwesenheitsliste abhaken können. Nachnamen ansagen, mehr ist da nicht zu tun. Zu Eurer jeweiligen Startzeit ladet Ihr ein zuvor gemachtes Foto in Ebrevet hoch, speichert die Positionsdaten und fahrt selbständig los (das geht wirklich erst ab Eurer persönlichen Startzeit!).

Die Mitfahrer, die mit analoger Brevetkarte fahren, suchen sich an den Kontrollorten selbständig einen Nachweis (Stempel, Kassenbon, Selfie mit Ortseingangsschild, etc.). und dokumentieren das auf der Brevetkarte.


Diejenigen, die mit elektronischer Brevetkarte fahren, machen an den Kontrollstellen ein Selfie und laden es hoch. Bei fehlendem Netzempfang kann das gemachte Foto auch nachträglich hochgeladen werden.
Sollte es Fragen zu Ebrevet/DBK geben, bitte Email an bbrandonneure@gmail.com.
Stellt vor Antritt des Brevets sicher, dass Zugriff auf Standort und Fotos gewährleistet ist.

Die offizielle Mail von Ingo mit Track und weiteren Details solltet Ihr bereits erhalten haben.

Benjamin hat sich wieder bereiterklärt, eine Kontrolle an der Oder zu organisieren, inzwischen ja fast schon ein Klassiker, vielen Dank dafür! Lasst noch Kuchen für die Spätstarter/Langsamfahrer übrig:-)

Im Ziel im Amstel House werden Kühlschränke mit Lasagne, Salat und Saft bereitstehen. Diejenigen, die Lasagne bestellt haben, werden sich auf einer entsprechenden Namensliste am Kühlschrank wiederfinden und können sich bedienen.

Erster 200er am 9.3.2024

Bald ist es endlich soweit, der erste 200er in diesem Jahr startet. Hier nochmal einige Anmerkungen zu Ebrevet/DBK und zur Startzeit:

Bitte denkt daran, Eure Startzeit in Ebrevet festzulegen, das gilt auch für die Teilnehmerinnen, die mit analoger Brevetkarte fahren!
Eine Anleitung dazu und zum erstellen eines Ebrevet-Accounts findet Ihr hier:
https://www.audax-randonneure.de/digitale_brevetkarte


Die Mitfahrer, die mit analoger Brevetkarte fahren, suchen sich an den Kontrollorten selbständig einen Nachweis (Stempel, Kassenbon, Foto vom Ortseingangsschild, etc.). und dokumentieren das auf der Brevetkarte.


Diejenigen, die mit elektronischer Brevetkarte fahren, machen an den Kontrollstellen ein Foto und laden es hoch. Bei fehlendem Netzempfang kann das gemachte Foto auch nachträglich hochgeladen werden.
Sollte es Fragen zu Ebrevet/DBK geben, bitte Email an bbrandonneure@gmail.com.
Stellt vor Antritt des Brevets sicher, dass Zugriff auf Standort und Fotos gewährleistet ist.

Die offizielle Mail von Ingo mit Track und weiteren Details wird voraussichtlich Sonntag oder Montag verschickt.

Im Ziel im Amstel House werden Kühlschränke mit der Lasagne bereitstehen. Diejenigen, die Lasagne bestellt haben, werden sich auf einer entsprechenden Namensliste am Kühlschrank wiederfinden und können sich bedienen.