400er und Vollmondfahrt zum „Erdbeermond“ am 14. Juni

Hoffentlich sind alle wieder gut nach Hause gekommen. Am Wetter kann es ja wirklich nicht gelegen haben. Rainer, Stefan und mir hat das Rumlungern an der „Geheimkontrolle“ viel Spaß gemacht. Ihr wart schnell, dieses Jahr! Wer seine Fotos hier zeigen möchte, immer her damit!

Hier ist schon mal ein Anfang.

Hier die Fotos von Micha.

Danke für die vielen netten Rückmeldungen!


„Es war mir ein großes Vergnügen und ganz herzlichen Dank dafür, dass ich so kurzfristig noch mitfahren konnte.
Die Fahrt konnte ich hervorragend als Vorbereitung für mich nutzen und bin tatsächlich etwas vom Brevet Fahren infiziert worde. Daher hoffe ich, dass meine Fahrt, trotz der anderen Tankstelle anerkannt wird. Da ich bewusst die meiste Zeit alleine gefahren bin, habe ich vor allem auf die Kilometer geschaut. Nach den angekündigten 352 km waren allerdings die Esso in Angermünde vorbei und ich stand an einer Shell in Eberswalde, aber in der Angersmünder Chaussee, da war irgendwas faul. Stempel ist aber drin und Beweisfoto hätte ich auch noch eines.
Die ersten 3/4 der Strecke waren großartig und ein wirklicher Genuss. Abwechslungsreich, ruhig, landschaftlich schön und das Wetter nur toll. Das letzte Viertel der Strecke, vor allem zwischen Prenzlau und Biesenthal dagegen leider sehr stark befahren und teilweise gefährlich. Hätte mir gewünscht, dort ähnlich ruhige Straßen wie zuvor zu fahren. Die Autofahrer fuhren dort sehr dicht an mir als einzelnen Radfahrern vorbei. Dort wäre eine andere Route oder das Fahren in der Grupp besser gewesen.
Ich werde mal aufmerksam verfolgen, welche Touren es sonst noch in der Gegend gibt und freue mich auf eine ähnliche Veranstaltung mit euch.“

„Ich wollte mich nochmal ganz herzlich bedanken. Es war meine erste Brevet-Teilnahme und es war einfach toll und mit viel Herzblut von Euch organisiert, inklusive Rainers Geheimkontrolle. Alles lief reibungslos und im Amstel House im Ziel gabs dann noch die leckere Lasagne. Das ist alles andere als selbstverständlich und kostet Euch sicher viel Zeit, so was auf die Beine zu stellen. Wir hatten zum Glück von Anfang an ein Team mit rund zehn Fahrern und sind bis zum Ziel zusammengeblieben. Bin gerne demnächst mal wieder dabei, war ein ganz besonderes Ereignis.“

„Nochmal direkt von mir ein großes Lob für die Orga und die schöne 400er Runde!
Für meinen erst zweiten Brevet hatte ich eine viel zu schnelle Gruppe erwischt. Die jungs waren jung und heiß, anfangs 32er Schnitt waren nicht mein Ding… An den Pausen habe ich sie dann immer wieder eingeholt. Kleiner Routentipp: Angermünde hätte den kleinen Schlenker über den schönen Marktplatz verdient, jetzt führt die Route über die hässliche Nebenstraße. Anbei noch ein paar Fotos.“

Im Bahnhof in Quadenschönfeld scheinen ja auch alle, die wollten, was zu essen bekommen zu haben, die Wirtsleute waren zufrieden mit uns und freuen sich auf nächstes Jahr!

Und am 14. Juni ist auch schon wieder Vollmond, im Juni Erdbeermond genannt. Besonders groß und rot soll er sein. Na mal gucken. Treffpunkt ist S-Bhf. Grünau, 19:00 Uhr. Es geht wieder Richtung Spreewiesen.

Hier gibt es den Track.

8 Gedanken zu „400er und Vollmondfahrt zum „Erdbeermond“ am 14. Juni“

  1. Hey Sascha, danke nochmal für die schöne Pause bei der Geheimkontrolle! Bei der Vollmondfahrt meinst du aber sicher S Bhf Grünau, oder? Von Pankow aus kommt man nicht so schnell in die Spreewiesen 😄
    Gruß, Toni

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Rainer, Stefan und Sascha,
    ihr habt der „Geheimkontrolle“ den Schrecken genommen, der ARA BB Randonneur assoziiert sie jetzt mit Wohlfühloase. Vielen Dank euch dreien dafür. Es war wirklich ein Bilderbuch-Brevet, perfektes Wetter, freundliche Begleitungen, gnädige Technik. Danke an alle und besonders an die Organisatoren Ingo und Sascha.
    Grüße, Falk

    Gefällt 1 Person

  3. Da bin ich aber neidisch. Das hätten die Abendstarter auch gebrauchen können! 😉 Wenigsten EINEN Kaffee vor Prenzlau (km 290) … . Der Müritz-Nationalpark war aber auch nachts ein Zauber. Und die Aussicht vom Jahn-Kapellen-Hügel bei Morgenröte war den kleinen Abstecher auf jeden Fall wert. Die Ankunft im Amstel House war großartig, herzlich, ein tolles Menü mit Zielbier in der Sonne. Vielen Dank!

    Gefällt 1 Person

  4. Auch wenn ich die Tour nicht direkt am Brevettag machen konnte , hier nochmal einen großen Dank für den wunderbaren Track 👍
    (auch ohne die Wellness- äh ich meine Geheimkontrolle, die Runde fahr ich ganz sicher nochmal).

    Gefällt 1 Person

  5. Lieber Ingo, Sascha, Rainer, Ralf und alle anderen Mitwirkenden!

    Wir möchten uns bei euch bedanken für eure tolle Tour und die viele Zeit, die ihr – für uns! – investiert:
    – Angefangen bei der Organisation im Vorfeld, wo ihr unermüdlich und flexibel auf unsere Rookie-Anfragen antwortet.
    – Gefolgt von der sehr schön ausgearbeiteten Strecke, inklusive der gemütlichen Nudelpause in Quadenschönfeld.
    – Dann natürlich die Geheimkontrolle mit Getränken und Gummibärchen, die genau richtig kam, um uns kräftmäßig wieder aufzubauen.
    – Und schließlich die Verpflegung und das Bierchen, als wir um 23:30 wohlbehalten wieder im Amstel House zurück waren.
    – (Und dann geht ja wohl die Organisation noch weiter mit Homologationen, Medaillen, …)

    Vielen Dank für einen Tag, der uns bestimmt sehr lange in Erinnerung bleiben wird 🙂
    Alexander, Kai, Klaus, Thilo, Veikko

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo Alexander, Kai, Klaus, Thilo und Veikko, danke für das Lob! Uns, an der Geheimkontrolle hat es auch großen Spaß gemacht, Brevetfahren mal aus einer anderen/entspannten Perspektive. Der Platz am See und das Wetter waren ja traumhaft! Gruß, Sascha

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.